eine einfache geschichte

eine einfache geschichte | sujet mit titel

Was ist deine Geschichte?
— Alles hängt davon ab, wie du sie erzählst.

Nach mehreren Projekten um Lebens- und Familiengeschichten verschiedener Linzerinnen und Linzer, steht für diese Uraufführung Schauspielerin und theaternyx*-Leiterin Claudia Seigmann selbst auf der Bühne. Sie teilt mit ihren ZuhörerInnen eine Geschichte über Selbstermächtigung und Mitgefühl. Ihre Erzählung ist mit weiteren Geschichten verwoben: einem Märchen mit phantastischen Bildern und der schwierigsten Entscheidung einer der ambivalentesten Frauenfiguren der Weltliteratur.

»eine einfache geschichte« ist ein stilles und doch kraftvolles Solo über Mutter- und Tochtersein und wie sich die Biographie neu ordnet, wenn Schmerz und Verletzlichkeit ihren Platz bekommen. Schicht um Schicht bewegt sich Claudia Seigmann an diesem Abend durch blockierende und befreiende Erzählungen, die wie Matrjoschka-Puppen ineinander verborgen und sich gegenseitig weitererzählen.


eine einfache geschichte
theaternyx*-Uraufführung

Do. 05. / Fr. 06. / Sa. 07. Februar 2015, 20:00 Uhr
Posthof Linz

Vorverkauf: Posthof (0732/781800, kassa@posthof.at, www.posthof.at),
Brucknerhaus, Linzer Kartenbüro, Kartenbüro Pirngruber, oeticket, Ticket Online.


Performance & Stückentwicklung Claudia Seigmann
Musik Bernhard Fleischmann
Raum Andreas Strauss
Kostüm Anne Buffetrille

Gesang Marilies Jagsch
Grafik Thomas Maier
Assistenz Anna Ach

Dramaturgie & Regie Markus Zett

Eine theaternyx*-Produktion in Kooperation mit dem Posthof im Rahmen von Heimspiel 2015.
Gefördert von: Linz Kultur, Kultur Land OÖ. und Bundeskanzleramt Kunst.
Sponsored by: Sturmbauer, Haut und Seele.

1 Kommentar

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

captcha

Bitte Captcha-Wert eingeben

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>